Renaturierung / Hochwasserschutz

Unter Renaturierung versteht man die Wiederherstellung von naturnahen Lebensräumen aus z. B. land­wirt­schaft­lichen Bodenflächen, aufgelassenen Eisenbahnstrecken, geschlossenen Flugplätzen oder begradigten Flüssen. Bei der Renaturierung von Bächen und Flüssen wird versucht, das ursprüngliche nichtbegradigte Flussbett wiederher­zustellen, die Strömungsgeschwindigkeit und damit die Überschwemmungsgefahr zu reduzieren, sowie ursprüng­liche Tier- und Pflanzenarten wiederanzusiedeln.
Eine besondere Stärke im Bereich der Renaturierungs­arbeiten ist die Möglichkeit der Verpflanzung großflächiger Grasnarben.

Referenzen:

  1. Neubau eines Hochwasserschutzdeiches
    in der Wassergewinnungsanlage Freienohl
  2. Ökologische Verbesserung des Wameler Baches Möhnesee
  3. Renaturierung Esselbach, Eslohe
  4. Bau eines Tosbeckens in Iserlohn, Akeleiweg
  5. Renaturierung der Sorpe und Röhr, Sundern-Stemel
  6. Neubau Regenrückhaltebecken „Rammbach“, Stadt Fröndenberg


Ihr Ansprechpartner:
Rüdiger Greve, Tel. 0 29 33 / 97 71 - 18.

Videos